Putz dein Velo raus!
[12:00-16:00 Uhr | Kollegienhaus, Terasse Haupteingang]

Wie mache ich mein Velo fit für den Frühling? Was brauche ich für das Fine-Tuning? Wie pflege ich die Beziehung zu meinem Velo langfristig? Kommt mit eurem Drahtesel spontan vorbei, lasst euch gemeinsam beraten und erhaltet kompetente Hilfe beim Rausputzen eures Velos!

Tomorrow – Filmabend und Eröffnungsapéro
[18:15-21:00 Uhr | Kollegienhaus, Hörsaal 118]

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns etwas dazu beitragen könnte? Im Film Tomorrow werden Lösungsansätze aufgezeigt, die wir brauchen, um den globalen ökologischen Kollaps aufzuhalten. Es werden weltweite Projekte und Initiativen vorgestellt, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Diese geben Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit und Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

Lesen fürs Klima: Naomi Klein.
[14:15-16:00 Uhr | Kollegienhaus, Raum 206]

Naomi Klein sieht den Klimawandel als Chance, um Ungleichheit und Ungerechtigkeit global anzugehen. Bei ihr verbindet sich klimapolitisches Engagement mit Kapitalismuskritik. In der Lesegruppe beschäftigen wir uns mit Ausschnitten aus dem Buch “Klima vs. Kapitalismus” (2014), das eine Aufarbeitung von Klimapolitik seit den 80er Jahren unternimmt und Lösungsansätzen von lokalen Gruppen nachgeht. Wir wollen über die Thesen Naomi Kleins ins Gespräch kommen und fragen, was klimapolitisches Engagement für uns bedeutet. Bei Anmeldung an sdubs@unibas.ch, werden euch 2 Kapitel als Scan zugeschickt.

Klimaschutz trotz Spitzenforschung: Flugregulierungen an Hochschulen und Universitäten.
[18:15-21:00 Uhr | Kollegienhaus, Hörsaal 118]

Fliegen für die Wissenschaft scheint heute eine Selbstverständlichkeit. Für Konferenzen oder Exkursionen im Ausland besteigen Studierende, Dozierende und Forschende regelmässig das Flugzeug. Diese Flüge belasten unsere Atmosphäre unnötig und beschleunigen die globale Erwärmung. Doch wie kann internationale Forschung klimafreundlich sein? Über die Reduktion der Flugreisen an der ETH Zürich spricht Dr. Susann Görlinger, Mobilitätsplattform Flugreisen ETH.

Transparente Lieferketten? Traceability und Zertifizierung
[12:15-14:00 Uhr | Kollegienhaus, Raum 035]

«Zur Erfüllung der Sorgfaltspflichten in der Lieferkette», so eine Verordnung der Europäischen Union, sollen Systeme der Rückverfolgbarkeit eingesetzt und Prüfungen durch unabhängige Dritte durchgeführt werden. Die Verordnung betrifft Rohstoffgewinnung und Handel von z.B. Tantal, welches wesentlich zur Herstellung von Mikrochips ist. Der Vortrag untersucht ausgehend von solchen aktuellen Initiativen das Konzept der «Traceability» aus einer kultur- und mediengeschichtlichen Perspektive. Zur Diskussion steht, welche Bedeutung die maximale Rückverfolgbarkeit von Waren, Menschen und Prozessen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Gesellschaft einnimmt. Wie funktioniert eine Welt, in der Herkunft und Herstellungsweisen ständig geprüft und zertifiziert werden (müssen)?

Tour zu den UniGärten mit dem Velo
[16:20-18:15 Uhr | Vor der Universitätsbibliothek]

Kommt mit auf eine Tour zu unseren Gärten! Wir fahren mit dem Velo zu drei Gärten. Ihr erfahrt, was wir anpflanzen und was wir sonst noch so tun. Hinweis: Bitte kommt mit dem Velo! Die Führung findet bei jedem Wetter statt, bitte entsprechend kleiden. Treffpunkt: Vor der Universitätsbibliothek

Kein Fleisch mehr!? – Auslotung eines ökologischen und ethischen Dilemmas (Dr. Florian Leiber, FiBL)
[18:15-20:15 Uhr | Kollegienhaus, Hörsaal 115]

Ökologisch und ethisch gesehen, gibt es viele Gründe, die gegen tierische Lebensmittel sprechen. Aber es sprechen auch einige Argumente dafür. Als post-postmoderne Menschen scheinen wir von unserer Verantwortung gegenüber dem Planeten und unseren Mitlebenden überfordert. Bezogen auf die Tiere in der Landwirtschaft: können wir radikal ethisch und nachhaltig essen? Enden wir immer im Kompromiss? Oder setzen wir vielleicht die falschen Massstäbe? Vortrag mit Argumenten und Diskussion mit offenem Ausgang.

Mehr Pluralität in den Wirtschaftswissenschaften!  (Joël Bühler und Flora Märki)
[12:15-13:30 Uhr | Kollegienhaus, Raum 112]

Die Rezession seit 2007 und die Bedrohung durch den Klimawandel haben zur Forderung nach einer Neuausrichtung der Wirtschaftswissenschaften mit mehr Ideenpluralismus geführt. Wir geben einen Überblick über alternative ökonomische Denkschulen wie Post-Keynesianismus, österreichische Schule oder Postwachstumsökonomie. Dazu stellen wir das Netzwerk «Rethinking Economics Switzerland» vor und berichten, wie wir an der Uni Zürich eine anerkannte VWL-Vorlesung «Plurale Ökonomik» organisieren konnten. (Essen erlaubt)

Brennpunkt Schweizer Klimapolitik  | Anschliessend Apéro
[18:15-21:00 Uhr | Kollegienhaus, Hörsaal 118]

Das neue CO2-Gesetz ist überfällig. Nachdem der Nationalrat im Dezember die Gesetzesvorlage des Bundes abgelehnt hat, geht das heikle Geschäft in den Ständerat. Die Grünen sehen die Klimakrise als „grösste Bedrohung der modernen Zivilisation“, Massnahmen in der Schweiz sind für die SVP aber nur „ein Tropfen auf einen heissen Stein“. Wie soll das Pariser Klimaabkommen in der Schweiz umgesetzt werden? – Stimmen aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren die gegenwärtigen Geschehnisse im Bundeshaus zum CO2-Gesetz sowie die aktuelle Lage der Schweizer Klimapolitik. Die Nachhaltigkeitswoche Basel schafft Raum für Austausch und Dialog zwischen unterschiedlichen Perspektiven und will diesen wichtigen Fragen und ihren dringenden Antworten im Rahmen einer Podiumsdiskussion nachgehen. Gäste: Beat Jans (Nationalrat SP Basel-Stadt), Prof. em. Dr. Wilfried Haeberli (Geographisches Institut Universität Zürich), Kurt Lanz (Mitglied Geschäftsleitung und Leiter Infrastruktur, Energie & Umwelt economiesuisse) und Zoë Roth (Vertreterin der Climate Games Basel). Moderation: Thomas Häusler (Leiter Wissenschaftsredaktion SRF).

Kleidertauschparty und Science Slam
[18:00-21:00 | Kollegienhaus Verso]

Den Abschluss unserer Nachhaltigkeitswoche wollen wir mit euch feiern.
Darum gibts eine Kleidertauschparty von „Walk-in Closet“ und einen Science Slam
mit Dr. Jens Gaitzsch und Anna Wachnowicz von „Talking
Science“. Das ganze findet im Verso statt und wir bitten euch um einen Unkostenbeitrag von 5.-
| Kleiderabgabe ab 17:00 Uhr, Bar ab 18:00 Uhr | Verso, Petersgraben 50

Contact us: