Nachhaltigkeitswoche Rapperswil

Kleidertauschbörsen
Diskussionen
alternative Automobile
Vorträge
Konzerte
Führungen
Previous
Next

Schon ist die Nachhaltigkeitswoche Rapperswil 2021 Geschichte. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden und Referierenden für euern Einsatz für die Nachhaltigkeit. Zusammen durften wir einige sehr lehrreiche Vorträge, Exkursionen und Workshops miterleben und erfahren wie sich die Nachhaltigkeit in den verschiedenen Aspekten zeigt.

Auf die NHWR 2022! 😊

NHWR 2021

von Montag 12. bis Samstag 17. April

Spielerisch lernen, das Energiesystem eines Wohngebäudes ökonomisch und ökologisch zu optimieren.

Energy Sim 2050 simuliert die Energieflüsse eines Einfamilienhauses realitätsnah. Sowohl Verbrauchswerte als auch Kosten der Energiewandler und
Energieträger basieren auf realitätsnahen Werten und ermöglichen so eine direkte Übertragung der im Spiel gewonnen Erkenntnisse auf die Realität.
Das Spiel wurde für den Einsatz in der Lehre an der OST entwickelt, und steht im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche erstmals auch anderen Verfügung.

Hier geht es zum Energy Sim 2050

Was: retten von Lebensmittel
Wann:
vom 12. – 17. April
Wo:
Zeughausgarten Rapperswil

Wo soll der etwas braune Apfel oder der nicht mehr so knackige Salatkopf weitergegeben werden?

Nicht mehr verkaufbare oder nicht so schöne Esswaren werden in privaten Haushalten und Lebensmittelhändler oft entsorgt. Während der ganzen Woche im April können Besucher*innen Essen aus dem betreuten Kühlschrank im Container auf dem Zeughausareal gratis herausnehmen oder hineinlegen.

Mehr Informationen und den genauen Standort findest DU hier

Was: temporäre Ausstellung
Wann: vom 12. – 17. April
Wo: auf dem Fischmarktplatz

Temporäre Ausstellung inkl. E-Bikeladestation für dein E-Bike auf dem Fischmarktplatz Zudem findet am Freitag ein online Vortrag statt.
Zwei Wörter, deren Zusammenhang auf den ersten Blick nicht offensichtlich ist. Doch genau diesen Zusammenhang bringen wir dir mit der interaktiven Ausstellung Global Happiness näher. Die Ausstellung zeigt dir, dass dein persönliches und das globale Glück durch nachhaltiges Leben gesteigert wird.

Mehr Informationen und den genauen Standort findest DU hier

Montag 12. April 2021

Was: Kurzvortrag
Wann: 12:30-13:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)

In diesem Kurzvortrag gehen wir der Frage nach, wie Nachhaltigkeit bereits im Designprozess und in der Produktion von Kleidungsstücken aussehen kann. Zudem hinterfragen wir, welchen Unterschied die Materialwahl machen kann und was dies für uns als Konsument:innen konkret beim Kaufentscheid von Kleidung heissen kann.

Für alle, die sich vertiefter mit dem Thema Nachhaltigkeit und Kleidung auseinandersetzen wollen, haben wir hier einige Links zur Anregung zusammengestellt.

Was: Eröffnungsevent & Vortrag
Wann:
18:00-20:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)
Zudem: Nach dem Vortrag laden wir Dich herzlich dazu ein am virtuellen Austausch über Wonder.me teilzunehmen  (Anleitung Wonder.me)

Eröffnungsevent mit Departementsleiterin ABLR/ Standortleiterin Rapperswil Margrit Mönnecke, Stadtpräsident Martin Stöckling und anschliessendem Vortrag von apl. Prof. Dr. Niko Paech zum Thema Postwachstumökonomie.

Postwachstumsökonomie bietet grosse Chance für mehr Nachhaltigkeit. Was genau bedeutet das für unsere Wirtschaft? Was kann jede/r Einzelne tun? Sollten wir den Schritt wagen?

Bislang basiert unser industrielles Wohlstandsmodell auf der kostengünstigen Verfügbarkeit von Ressourcen. Die Verknappung dieser, der Klimawandel, das Artensterben sowie Befunde der Glücksforschung zeigen, dass die Wachstumsparty vorbei ist. Folglich sind die Möglichkeiten einer Postwachstumsökonomie auszuloten. Demnach ist ein prägnanter Rückbau geldbasierter Versorgungssysteme vonnöten. Suffizienz, moderne Subsistenz (weniger/anders konsumieren und mehr selber machen) und kürzere Versorgungsketten werden dann wichtige Gestaltungsoptionen sein. Zudem ist die Postwachstumsökonomie durch Sesshaftigkeit gekennzeichnet.

Zur Person
apl. Prof. Dr. Niko Paech studierte Volkswirtschaftslehre, promovierte 1993, habilitierte sich 2005, lehrt an der Universität Siegen im Bereich Plurale Ökonomik. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen insbesondere Klimaschutz, Produktionswirtschaft, nachhaltiger Konsum, Ökologische Ökonomik, Sustainable Supply Chain Management, Innovationsmanagement und Postwachstumsökonomik.

Dienstag 13. April 2021

Was: Yoga mit Marco
Wann:
07:15-08:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen))

Meditatives Yoga ist kein Sport, sondern ein achtsamer Übergang in den Tag. Wir mobilisieren die 6 Bewegungsrichtungendeiner Wirbelsäule und geben deinem Gehirn genügend Sauerstoff durch gezielte Atemübungen, damit du klar im Kopf und fit im Körper in deinen Tag starten kannst!

Weitere Informationen zu Yoga mit Marco findest du hier

Was: Kurzvortrag
Wann:
12:30-13:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)

Dieser Kurzvortrag blickt auf den Lebenszyklus von Kleidung. Die meisten Kleidungsstücke werden nur wenig getragen und sind noch vollkommen in Ordnung, wenn sie bereits aus dem eigenen Kleiderschrank ausgemustert werden. Doch wohin mit den guten Stücken? Wir gehen der Frage nach und vielleicht lässt sich so auch ein neues Lieblingsstück entdecken.

Für alle, die sich vertiefter mit dem Thema Nachhaltigkeit und Kleidung auseinandersetzen wollen, haben wir hier einige Links zur Anregung zusammengestellt.

Was: Workshop mit Marco
Wann:
16:00-17:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)

Hier lernst du, wie du wirklich richtig stehst und gesund sitzt. Auf Basis deiner Anatomie und mit dem Hintergrund der Körperlehre aus dem Yoga zeige ich dir die besten Körperhaltungen und praktische Übungen, um langfristig deine Haltung zu verbessern.

Was: Vortrag
Zeit:
17:30-19:30 Uhr
Ort: hier auf MS-Teams teilnehmen(Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)
Zudem: Nach dem Vortrag laden wir Dich herzlich dazu ein am virtuellen Austausch über Wonder.me teilzunehmen (Anleitung Wonder.me)

Am 13. April 2021 gibt uns Philip Turner (Head of Sustainable Development of the International Transport Association) einen Einblick in die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung. Ein Hauptaugenmerk wird dabei auf die Klimapolitik gelegt, da diese die Rahmenbedingen für die länderübergreifenden Klimaaktivitäten schafft. Nebst der Politik auf nationaler und internationaler Ebene spielen auch NGOs eine zentrale Rolle beim Erreichen der Klimaziele. Die geplanten Massnahmen bringen auf lokaler Ebene einige Herausforderungen in der konkreten Umsetzung mit sich. Wollen Sie mehr über die globale Klimapolitik und die lokalen Herausforderungen erfahren?
Hinweis: Diese Präsentation findet auf Englisch statt.

Das Start-up SimpleTrain aus dem Zürcher Oberland stellt am 13. April im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche seine neue Buchungsplattform vor.
Gemeinsam mit dem Förderfonds Engagement Migros erstellte SimpleTrain eine Website, auf welcher Interessierte nicht nur Zugreisen buchen können, sondern auch Informationen über Verbindungen und Reiseziele erhalten.
Erfahre, wie günstig dass Zugreisen sein können und wieso auch du deine nächsten Reisen bei SimpleTrain buchen sollst.

Nach einer kurzen Pause wird Claudio Büchel folgendes Inhalte präsentieren: «Verkehrswende» – das Wort ist in aller Munde. Um unsere Mobilität der Zukunft sicherzustellen, plant die Schweiz millardenteure Infrastrukturen – sowohl für die Strasse als auch für die Bahn. Verkehrsinfrastrukturen benötigen viel Beton und damit Zement, dessen Herstellung enorm viel CO2 freisetzt. Helfen diese Massnahmen wirklich, eine Verkehrswende herbeizuführen und die Klimaziele zu erreichen? Und was sind die Alternativen?

Im vierten Kurzvortrag von EZL wird auf die Erneuerbare Mobilität von gestern-heute-morgen eingegangen.
Seit über 10 Jahren ist die CNG-Mobilität bei der Energie Zürichsee Linth AG ein aktives Thema. Erfolge und Akzeptanz ist in dieser Zeit stets gewachsen, wie auch der Treibstoffabsatz mit heute 100% Biogas für PW und LKW. Aktuell ist die Mobilität auch ein grosses Thema bei den Logistikunternehmen. Die Anfragen und Kontakte sind sehr erfreulich. Ideen werden zu Konzepten und dann realisiert, so sind Umweltaspekte in die Prozesse der Unternehmen mit der Unterstützung von Energie Zürichsee Linth integriert. EZL, der lokale Mobilitätspartner für CNG, H2, und E-Mobilität.

Weitere Informationen zu International Public Transport Association findest du hier
Weitere Informationen zu SimpleTrain findest du hier
Weitere Informationen zur Energie Zürichsee Linth AG findeste du hier

Was: Yoga mit Marco
Wann:
20:30-21:30 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)

Mit einfachem Yoga lernst du Gedanken loszulassen und Stress in deinem Körper aufzulösen. Ob Mätteli oder Teppich – mach es dir gemütlich. Achtsame Körperübungen, bewusstes Atmen und Grundlagen der Meditation erwarten dich. Danach wird dein Schlaf noch erholsamer sein.

Weitere Informationen zu Yoga mit Marco findest du hier

Mittwoch 14. April 2021

Was: Vortrag
Wann: 11:00-12:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)

Hier erfährst du das Geheimnis von ewiger Jugend, besserer Konzentrationsfähigkeit, Gesundheit von Körper und Geist sowie die Fähigkeit, Entspannung jederzeit fühlen zu können auf Basis der Yogalehre. Positiver Nebeneffekt ist Glück, Erfolg und Zufriedenheit in allen Bereichen.

Was: Yoga mit Marco
Wann: 12:00-13:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)

Nebst Entspannung hast du hier die Möglichkeit, neue Energie für den Nachmittag zu tanken. Gönne dir diese kurze Auszeit und spüre sofort positive Effekte auf Körper, Seele und Wohlbefinden. Einfach Verspannungen im Rücken lösen und Stress im Kopf loslassen.

Weitere Informationen zu Yoga mit Marco findest du hier

Was: Vortrag
Wann: 18:00-20:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)
Zudem: Nach dem Vortrag laden wir Dich herzlich dazu ein am virtuellen Austausch über Wonder.me teilzunehmen (Anleitung Wonder.me)

Im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche Rapperswil erzählt dir Simone von der Abfülleraj von ihrem persönlichen Weg zu weniger Abfall und wie sie zur Abfülleraj, dem Unverpackt Laden in Rappi-Jona gekommen ist. Zudem wird Elly vom ZAK weitere Inputs auf dem Weg zur Zero-Waste-Gesellschaft mitgeben.

 Was gehört zur Führung eines Zero-Waste Unternehmen dazu? Und was kannst machen um Abfallmengen zu reduzieren?

Hier geht es zur Abfülleraj
Hier geht es zum ZAK Jona

Donnerstag 15. April 2021

Was: Workshop
Wann: 14:00-16:00 Uhr
Wo: OST Campus Rapperswil beim Gebäude 8
Anmeldung: Hier gehts zur Anmeldung und weiteren Informationen

Obstbäume sind gleichzeitig Lebensraum und Futterquelle für einheimische Tierarten. Je älter sie sind, desto mehr gewinnen sie an ökologischem Wert. Nebenbei tragen sie auch zur Hitzeminderung in städtischen Gebieten bei. Sei am 15.4. auch dabei, wenn wir zusammen mit Mark Krieger, Landschaftsarchitekt und Professor für Pflanzenverwendung an der OST Rapperswil, drei Obstbäume auf dem Campus pflanzen.

Was: Vortrag
Wann: 19:00-20:00 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)

Um das illegale Schnapsbrennen zu verbieten, fanden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Abholzungsprogramme von Obstgärten in der Schweiz statt. Täglich hat man tausende Bäume mit Bundesgeldern abgeholzt. Christoph Küffer und Sascha Ismail, Dozenten an der OST im Bereich Landschaftsökologie, nehmen uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit und zeigen uns die spannende Geschichte der Obstbäume in der Schweiz.

Freitag 16. April 2021

Was: Vortrag
Wann: 12:15-12:45 Uhr
Wo: hier auf MS-Teams teilnehmen (Bitte Mikrofon und Kamera ausschalten und keine Aufnahmen erstellen)

Wie könnte “nachhaltiges Glück” aussehen? Also Glück, welches zum persönlichen, gemeinschaftlichen und globalen Wohlbefinden beiträgt und sowohl die Umwelt, andere Menschen noch kommende Generationen berücksichtigt. Was macht dich und mich glücklich und was sagt die Glücksforschung? Im digitalen Vortrag, analog zur Helvetas-Ausstellung GLOBAL HAPPINESS, gehen wir all diesen Fragen nach…

Hier findest du weitere Informationen von Hevetas zum Thema Glück

Samstag 17. April 2021

Was: Exkursion
Wann: 10:00-12:00 Uhr
Wo: Demeterhof Brachland in Bubikon ZH
Anmeldung: In der aktuellen Situation ist es schwer zu plannen. Desshalb melde dich bei Interesse bei Felix ()

Demeter Produkte findet man immer häufiger in den Regalen der Grossverteiler. Doch was bedeutet eigentlich Demeter? Ist das Produkt nur teurer oder kann es auch mehr?

Diesen Fragen und weshalb Demeter Betriebe für die Nachhaltigkeit des Bodens immens wichtig sind werden wir zusammen in Bubikon auf die Spur gehen. Jürg Raths vom Hof Brachland wird uns in die Geheimnisse über die regenerative Landwirtschaft einweihen und aufzeigen welche Techniken es in der Praxis gibt um den Boden, eines der wertvollsten Güter, zu schonen.

Hier findest du weitere Informationen zum Event

Das ganze Programm der NHWR21 kannst du auch hier als Pdf-Datei downloaden.

Coreteam Mitglieder*Innen

Laurin (Präsidium & Events)
Noemi (Infrastruktur)
Claudio (Finanzen)
Michelle (Ernährung)
Felix (Marketing)

Folge uns auf Facebook

und finde die neusten News zur
Nachhaltigkeitswoche Rapperswil

Folge uns auf Instagram

und entdecke die neusten Bilder der
Nachhaltigkeitswoche Rapperswil