Podiumsdiskussion:

Wie nachhaltig ist die Soziale Sicherheit in der Schweiz? Eine Frage der Generationengerechtigkeit

Das System der Sozialen Sicherheit in der Schweiz ist inzwischen hochkomplex. Zahlreiche Solidaritäten, beispielsweise zwischen Kranken und Gesunden, zwischen Armen und Reichen stellen dieses System sicher. Wie steht es aber um die Solidarität zwischen Alt und Jung? Ist unser System nachhaltig oder profitiert eine Generation auf Kosten der anderen? In der Podiumsdiskussion zum Thema soziale Nachhaltigkeit gehen Vertretende aus Politik und Wissenschaft der Frage nach, ob die Generationengerechtigkeit in der sozialen Sicherheit in der Schweiz gegeben ist. Aktuell verhandelt das nationale Parlament die nächste Rentenreform. Unterstützen diese Reformen die Nachhaltigkeit, schaffen sie neue Solidaritäten oder verschärfen sie bestehende Ungerechtigkeiten? Es geht um die Auseinandersetzung mit der Frage, was sich ändern oder erhalten bleiben muss, damit die Lebensqualität für die nächsten Generationen in der Sozialen Sicherheit gewahrt werden kann.